search

Wenn Sie für sich einkaufen, können Ihnen die Nährwertangaben auf der Produktverpackungen bei der Entscheidung für ein bestimmtes Produkt helfen. Aber wie erkennen Sie gutes Hundefutter? Im Vergleich zu Produkten aus der menschlichen Ernährung sind die Angaben bei Hundefutter eher komplex und schwer verständlich.

Inhaltsstoffe Hundefutter

Inhaltsstoffe in der Hundenahrung werden nach ihrem prozentualen Anteil deklariert. Das bedeutet, der Inhaltsstoff, der an erster Stelle in der Zusammensetzung steht, liefert den größten Anteil im Produkt.

Wenn der erste Inhaltsstoff „Hühnchen“ ist, dann ist der größte Anteil im Produkt Hühnchen. Beim Kauf von Hundefutter sollten Sie auf Inhaltsstoffe tierischer Herkunft achten, denn nur so erhält Ihr Hund ein vollwertiges Futter, das wichtige Proteine und Aminosäuren enthält, die ihr Tier benötigt.

Analytische Bestandteile

Bei den analytischen Bestandteilen handelt es sich nicht etwa um Zutaten, sondern um eine Nährstoffanalyse, also um die ernährungsphysiologischen Werte des Futters. Angegeben wird der prozentuale Gehalt an Eiweiß (Protein), Fett (Fettgehalt), Ballaststoffen (Rohfaser), Feuchtigkeit und anorganischen Stoffen. Unter den anorganischen Stoffen werden die Nährstoffe zusammengefasst, die beim Verbrennen des Futters als Asche theoretisch zurückbleiben würden. Dabei handelt es sich vor allem um lebenswichtige Mineralstoffe wie Kalzium, Phosphor, Zink und Eisen. Der Begriff Feuchtigkeit gibt Informationen über den Feuchtigkeitsgehalt des Futters in der Originalsubstanz. Der Feuchtigkeitsgehalt von Trockenfutter liegt zwischen acht und zehn Prozent, wird aber nicht angegeben. Denn nur bei Produkten mit einem Feuchtigkeitsgehalt über 14 Prozent muss dieser deklariert werden. Bei Feuchtfutter liegt der Gehalt bei ca. 80 Prozent und entspricht damit ziemlich genau der Zusammensetzung eines Beutetieres.

Der gesetzliche Rahmen

Nährstoffgrenzen, eingesetzte Rohmaterialien, Rezepturen und Deklarationen bei unseren Produkten definiert das Futtermittelrecht. Das Futtermittelgesetzbuch, dessen Ausführungsvorschriften (Futtermittelverordnung) sowie EG-Verordnungen stellen sicher, dass durch Futtermittel die Gesundheit von Tieren erhalten wird. Sie regeln den Verkehr mit Futtermitteln, Zusatzstoffen und Vormischungen. Als Hersteller und Inverkehrbringer von Fertignahrung unterliegen wir den behördlichen Kontrollgremien, z.B. dem Veterinäramt.

How to Read a Dog Food Label , Elizabeth Lee.
How to Interpret the Guaranteed Analysis on Pet Food Labels
, eHow.
Pet Food Labels
, U.S. FDA.
Selecting Nutritious Pet Foods
, David A. Dzanis, D.V.M., Ph.D., DACVN.

 

MEHR TIPPS
VON NUTROTM

Philosophy

Wir glauben

Dass Feed CleanTM bedeutet, das beste für unsere tiere zu tun.

simple icon

Natürlich

Sorgsam zubereitete Rezepturen, geschmackvoll und reich an Nährstoffen. Ohne künstliche Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe. Ohne Mais, Weizen, Sojaprotein und Molkereiprodukte. Und natürlich ohne GMO-Inhaltsstoffe hergestellt.

simple icon

Bewusst

Clean Labels. Jede Zutat ist bewusst gewählt und erfüllt einen ernährungsphysiologischen Zweck. Hochwertige Protein Quellen als #1 Zutat.

simple icon

Vertrauensvoll

Rohstoffe ausschließlich von überprüften Lieferanten und produziert in unseren zertifizierten Produktionsstätten.

Cookie-Einstellungen